Von der DSAM Bad Wildungen

Die Deutsche Schach-Amateurmeisterschaft (DSAM) ist eine Reihe von Turnieren, an denen ich besonders gerne teilnehme, da man in einer engen Rating-Klasse hauptsächlich gegen ähnlich starke Gegner spielt.

Aus unserem Verein spielten Hans Boscher und ich neulich auf der DSAM Bad Wildungen mit. Hier eine kleine Taktik-Aufgabe aus diesem Turnier. Mein Gegner hatte gerade seine Dame nach e5 gezogen und dadurch einen Damentausch angeboten. Wie kann nun Schwarz hier in 5 Zügen Matt setzen oder die Dame gewinnen?

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://schachclub-badsoden.de/2960/von-der-dsam-bad-wildungen/

Glücklicher Jahresauftakt in Eppertshausen

Zum Start der dies jährigen Mannschaftswettkämpfe ging es für Bad Soden nach Eppertshausen. Selbstbewusst traten wir an, denn von der Wertungszahl her versprachen wir uns gute Chancen. Und das Ergebnis 4,5:3,5 zeigt, dass wir sie nutzen. Es war ein wenig Glück im Spiel, doch vom Gefühl her ein verdienter Sieg.

Die ersten drei Stunden geschah recht wenig. Die Bretter waren ausgeglichen, vielleicht leichte Tendenz für uns. Dann holte Thomas an Brett zwei Remis. Eine wirklich wilde Partie mit vielen kombinatorischen Highlights. An Brett drei ging das Spiel von Reiner verloren. Ein starker Angriff blieb stecken und starkes Gegenspiel nahm uns den Punkt. Dann war auch schon meine Partie an Brett eins vorbei. Ich hatte auf Remis gespielt, viel abgetauscht, und kurz bevor wir fast keine Figuren mehr auf dem Brett gehabt hätten, wagte ich doch mit einem Freibauern und Springer auf der sechsten Reihe eine Story zu schreiben. 

Brett 1: Christopher Gruebner – Dirk Bösch

Eigentlich wollte ich in dieser Stellung Sc4 nebst Sxe5 spielen und Remis anbieten, doch c4 lockte mich. Bei optimalem Spiel hätte mein Gegner sicher ein Turmendspiel mit Mehrbauern erreicht, doch der Freibauer entwickelte seine Eigendynamik und Zeitnot kam hinzu. Ich gewann. 

Anschließend sicherte sich Christian an Brett acht einen schönen Sieg mit aggressivem Spiel und Julien an Brett sechs wählte im Damenendspiel mit Minusbauern eine Dauerschachlösung. Es stand nach vier Stunden 3:2. Daniel und Leo Stellungen sahen gut aus, so dass auch die Niederlage von Gerolf an Brett vier nach spannendem Kampf uns den Mut nicht nahm. Daniel hatte an Brett fünf zwei Bauern mehr und wehrte Remisvarianten ab, die sein Gegner mit ungleichfarbigen Läufern noch hatte. Er erzwang ein Mattbild das sein Gegner zur Aufgabe drängte. Leo gab zuletzt an Brett sieben seine inzwischen geschlossene Stellung Remis, der 4,5 Sieg war eingetütet.

Es sieht wirklich prima in der Tabelle aus. Wir stehen auf Platz vier und können in den letzten Runden noch vor uns stehende im direkten Fight überholen. Beginnen wir Anfang März mit Hattersheim, die Vizemeisterschaft fest im Blick. 

Bericht von Christopher Gruebner

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://schachclub-badsoden.de/2925/gluecklicher-jahresauftakt-in-eppertshausen/

Eiskaltes 4:4

am 6. Spieltag waren wir (Bad Soden 2) in Kelsterbach zu Gast. Im Spiellokal war es A….kalt, also erschwerte Bedingungen, aber kein Vorwurf der Absicht, schliesslich spielten auch einige Gastgeber mit Winterjacken und sogar Handschuhen. Um es vorwegzunehmen, konnten wir erneut eine zwischenzeitliche 4:1 Führung leider nicht zum Mannschaftssieg ummünzen. Im Einzelnen:

Hans-Walter, und Niklas steuerten beide recht schnell mit druckvollem Spiel volle Punkte bei. Es folgten Remise von Robert (sicherer Punktelieferant diese Saison) und Henrik, der mit gutem Spiel (und super dickem Fliesspulli) und Druck am Damenflügel endlich in die Punkte kam. Dann setzte Miksa seine tolle Serie mit einem weiteren Sieg fort und es stand 4:1. Leider verloren Arthur und Hans, und ich (Christofer) selbst nachdem ich nach Eröffnungsfehlern die ganze Partie platt stand, mich zwar in eine ausgeglichene/unklare Stellung (minus Qualität bei 2 Mehrbauern) zurückkämpfen konnte, aber dann per Blackout und Bauernmatt verlor. Schade.

Am 7. Spieltag gehts gegen Groß-Gerau, mit neuer Energie und in der gut geheizten Brunnenstrasse 🙂

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://schachclub-badsoden.de/2921/eiskaltes-44/

Jahreshauptversammlung am 16.02.2024

Wir laden euch herzlich zu unserer diesjährigen Jahreshauptversammlung am 16. Februar in der Hasselgrundhalle um 19:30 Uhr im kleinen Mehrzweckraum ein.

Tagesordnung:

  1. Eröffnung und Begrüßung durch den Vorsitzenden
  2. Bericht des Vorstands
  3. Bericht des Kassenprüfers
  4. Entlastung des Vorsatnd
  5. Wahl des neuen Vorstands
    • Wahl des Vorsitzenden
    • Wahl des stellvertretenden Vorsitzenden
    • Wahl des Schatzmeisters
    • Wahl des Schriftführers
    • Wahl des Turnierleiters
    • Wahl des Jugendwartes
    • Wahl des Pressewartes
    • Wahl des Webmasters
    • Wahl des Materialwartes
  6. Wahl der Kassenprüfer für das Jahr 2024
  7. Abstimmung zur neuen Vereinssatzung
    (einen Entwurf der Satzung gibt es auf Anfrage beim Vorstand auch vorab schon)
  8. Festsetzung des Mitgliedsbeitrages
  9. Verschiedenes

Wir freuen uns auf das zahlreiche Erscheinen unserer Mitglieder. Auch die Eltern der Kinder und Jugendlichen sind herzlich willkommen!

Euer Erscheinen ist wichtig, damit wir der Abstimmung zur neuen Vereinssatzung einen breiten Rückhalt im Verein erzielen können.

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://schachclub-badsoden.de/2910/jahreshauptversammlung-am-16-02-2024/

Vereinsabend erst ab dem 12.01.2024 wieder!

Den kommenden Freitag (05.01.2024) findet leiderkeinVereinsabend statt!

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://schachclub-badsoden.de/2907/vereinsabend-erst-ab-dem-12-01-2023-wieder/

Bad Soden 2 – Unentschieden gegen Kelkheim

Am letzten Spieltag in 2023 spielten wir zu Hause gegen Kelkheim. An dieser Stelle vielen Dank an Hans-Walter Schmitt dass wir wieder in der Brunnenstrasse antreten konnten und für das kurzfristige Einspringen, so dass wir vollzählig antreten konnten. Den Gegnern fehlte Brett 2, so dass Arthur, der extra aus London eingeflogen war zu einem kampflosen Sieg kam. (1-0)

Relativ zügig remisierten Robert, Hans-Walter, und gewann Niklas, so dass wir einen komfortablen 3-1 Zwischenstand verbuchen konnten. Allerdings sah es an den meisten anderen Brettern nicht so rosig aus.

Arin verlor seine Partie nach übersehener Mattdrohung, dafür siegte Miksa, der bisher eine bärenstarke Saison spielt. 4-2.

Die beiden Füchse konnten allerdings leider keine weiteren Punkte beitragen, und hatten ähnliche Spielverläufe: Gut aus der Eröffnung gekommen, dann verzettelt und in schlechter Stellung den Versuch unternehmend bei Materialrückstand einen Mattangriff anzuzetteln – wir konnten allerdings beide nicht durchdringen, und so blieb es bei einem 4-4.

Wir wünschen allen schöne Weihnachten und ein frohes neues Jahr!

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://schachclub-badsoden.de/2903/bad-soden-2-unentschieden-gegen-kelkheim/

Glücklicher Jahresabschluss in Bickenbach

Zum Finale der dies jährigen Mannschaftswettkämpfe ging es für Bad Soden nach Bickenbach. Wir waren frohen Mutes, denn von der Wertungszahl her klarer Favorit. Und das Ergebnis 6:2 drückt es aus, doch ehrlich gesagt, war eine ganze Menge Glück im Spiel. Der Reihe nach!

Recht schnell vereinbarte Sander Remis in einer ausgeglichenen Stellung. Es bestand kein Grund etwas zu riskieren. Anschließend gab auch Daniel Remis. Er hatte einen guten Angriff, doch sein Gegner wehrte sich tapfer und konnte die Stellung halten. Als nächste löste Enrico mit deutlicher Überlegenheit den nächsten Punkt. Und Gerolf vereinbarte in ausgeglichener Stellung Remis. Es stand also 2,5:1,5 für uns, doch ich begann mich zu fragen, wo denn die fehlenden Punkte herkommen sollten. Ich selber hatte nach schlechter Eröffnung eine schwierige Stellung, die nach Verlust aussah, Reiner stand auf Verlust, Thomas hatte gegen einen stark aufspielenden 9-jährigen seine Mühe und bei Julien sah es eher ausgeglichen aus. 

Es ging aber nochmal alles gut. Reiners Gegner verzettelte sich, die Stellung war wieder eher unklar, und nach von uns eingelöster berührt-geführt-Regel (der Gegner machte einen Zug, hatte seinen König aber noch nicht losgelassen und merkte, dass er in einen Abzug lief) gewann Reiner eine Figur und recht schnell auch die Partie. Julien spielte konzentriert weiter, erhöhte ständig den Druck und konnte auch gewinnen. Der Sieg war perfekt! Thomas konnte nach spannendem Mittelspiel mit gewohnter Zeitnot einen Mehrbauern ergattern, doch ein Sieg war schwierig, und die Partie endete Remis. Blieb noch meine, Chris Partie. Ich konnte eine echt schlechte Stellung mit Bauern weniger weitestgehend neutralisieren und bot Remis an. Mein Gegner war das nicht genug, spielte weiter, lief in Springergabel, und ich gewann. Am Ende ein deutliches 6:2, woran ich nicht mehr geglaubt hatte.

Nun haben wir einen sicheren Tabellenplatz und können uns auf die nächsten Runden freuen. Im neuen Jahr geht es am 21. Januar auswärts gegen Rödermark/ Eppertshausen. Ich wünsche allen Lesern, Freunden und Mitgliedern des SC Bad Soden eine schöne Weihnachtszeit und guten Rutsch!

Bericht von Christopher Gruebner

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://schachclub-badsoden.de/2901/gluecklicher-jahresabschluss-in-bickenbach/

Spieltag 4 – Glücklicher Sieg für Bad Soden 2

Am vierten Spieltag waren wir zu Gast bei SC Nied 2. Beide Mannschaften hatten einige Ersatzspieler am Start, aber alle Bretter waren besetzt. Wie schon am letzten Spieltag gerieten wir leider recht schnell mit 0:2 in Rückstand.

Michael und Robert lieferten dann beide solide Remis ab und sind damit bisher in der Saison exzellente Punktelieferanten bei +200DWZ Gegnerschnitt! Zwischenstand 1:3.

Dann gewannen Ragnar (Glückwunsch zum ersten Sieg in der MTS Liga an unseren Youngster!) und Radion (etwas glücklich durch gegnerische Zeitnot). 3:3.

Am 5. Brett gab es jetzt etwas Aufregung um Zeitnot, Anzahl der gespielten Züge, und lückenhaftes Aufschreiben, was dann vom Anwesenden Schiedsrichter mit den Spielern und Mannschaftsführern aufgelöst werden konnte. Dieser Zwischenfall hatte etwas Unruhe in die beiden letzten Partien gebracht, und im Anschluss konnte Mustafa seine wilde Partie durch eine undeckbare Mattdrohung auf der Grundreihe und ich, Christofer, als letzter meine Partie zum etwas glücklichen Endstand von 5:3 beenden.

Was uns am letzten Spieltag an Glück gefehlt hat, hatten wir dieses Mal reichlich. Vielleicht haben wir nicht die stärkste DWZ der Liga, aber eine super „Einwechelbank“ (Danke Michael, Mustafa, Radion und Ragnar für unfassbare 3.5 / 4 Punkte!) und mit Roland Bettenbühl den Mann mit dem goldenen Händchen für diese.

Zu Weihnachten wünschen wir uns dann am Spieltag 5 die nächsten Mannschaftspunkte 🙂

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://schachclub-badsoden.de/2875/spieltag-4-gluecklicher-sieg-fuer-bad-soden-2/