Eiskaltes 4:4

am 6. Spieltag waren wir (Bad Soden 2) in Kelsterbach zu Gast. Im Spiellokal war es A….kalt, also erschwerte Bedingungen, aber kein Vorwurf der Absicht, schliesslich spielten auch einige Gastgeber mit Winterjacken und sogar Handschuhen. Um es vorwegzunehmen, konnten wir erneut eine zwischenzeitliche 4:1 Führung leider nicht zum Mannschaftssieg ummünzen. Im Einzelnen:

Hans-Walter, und Niklas steuerten beide recht schnell mit druckvollem Spiel volle Punkte bei. Es folgten Remise von Robert (sicherer Punktelieferant diese Saison) und Henrik, der mit gutem Spiel (und super dickem Fliesspulli) und Druck am Damenflügel endlich in die Punkte kam. Dann setzte Miksa seine tolle Serie mit einem weiteren Sieg fort und es stand 4:1. Leider verloren Arthur und Hans, und ich (Christofer) selbst nachdem ich nach Eröffnungsfehlern die ganze Partie platt stand, mich zwar in eine ausgeglichene/unklare Stellung (minus Qualität bei 2 Mehrbauern) zurückkämpfen konnte, aber dann per Blackout und Bauernmatt verlor. Schade.

Am 7. Spieltag gehts gegen Groß-Gerau, mit neuer Energie und in der gut geheizten Brunnenstrasse 🙂

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://schachclub-badsoden.de/2921/eiskaltes-44/

Schreibe einen Kommentar