Nov 09

Pech mit vielen Niederlagen

Am 3. MTS-Spieltag gab es leider nur 3 Siege und ein Unentschieden und viele knappe Niederlagen.

Die erste Mannschaft tat sich gegen die Spielergemeinschaft Rödermark/Eppertshausen schwer und gewann nur mit 4,5:3,5. Es gewannen Stefan Erdmann, Ralf Nagelsdiek und Christian Schramm. Remise gab es von Ulf Schlanke, Berthold Ambrosius und Thomas Rödiger. Die Mannschaft liegt aber weiterhin an der Tabellenspitze.

Bad Soden 2 gewann das wichtige Abstiegsduell gegen Kelsterbach 1 mit 5,5:2,5 und hat damit wichtige 2 Punkte gesammelt. Daniel Großjohann, Ulrich Göttig, Frederik Stobbe und Christoh Leach konnten gewinnen. Halbe Punkte holten Gerolf Dietz, Benedict Weller und Dr. Lutz Eckert. Am nächsten Spieltag wartet mit Raunheim 2 der nächste schlagbare Gegner.

Bad Soden 3 hat das wichtige Spiel um den Aufstieg leider mit 3,5:4,5 gegen Steinbach 2 verloren. Michael Leach und Peter Hegner gewannen. Robert Ackermann, Hristo Minov und Stefan Meyer spielten Remis. Es darf aber weiterhin vom Aufstieg geträumt werden.

Die stark ersatzgeschwächte Mannschaft von Bad Soden 4 wird es schwer haben die Klasse zu halten, denn gegen die ebenfalls punktlosen Sulzbacher gab es eine herbe 1,5, 6,5 Niederlage. Es gab nur halbe Punkte von Roland Bettenbühl, Ruben Rittberger und Jan Werndl.

Bad Soden 5 holte gegen Groß Gerau 2 ein 4:4 Unentschieden, obwohl der Gegner im Schnitt 300 DWZ Punkte besser war. Hans Walter Schmitt konnte mit drei Kindern Andreas und Christian Haller sowie Henrik Fuchs gewinnen.

Leider verloren unsere Senioren von Bad Soden 6 wieder unglücklich bei Frankfurt West mit 3,5:4,5. Kay Fross, Gerhard Bergauer und Dieter Ruppel konnten gewinnen und Kurt Fredershausen spielte zumindest Remis.

Auch Bad Soden 7 verlor zum dritten mal hintereinander gegen Hattersheim 4 mit 2,5:3,5. Moritz Kurr und Edwin Albrecht gewannen und Ansgar Schubert holte ein Remis gegen einen Gegner, der 550 DWZ mehr hatte. Es wäre zu wünschen, das die sechste und siebte Mannschaft beim nächsten mal endlich punkten.

Bad Soden 9 hatte ihren ersten Mannschaftskampf, der auch unglücklich mit 2:3 gegen Hattersheim 5 verloren ging. Frederik Jungblut und Youshi Song konnten gewinnen.

Und schließlich gewann Bad Soden 10 gegen 8 im internen Kampf mit 4,5:0,5. Für Bad Soden 10 gewannen Simon Rosar, Valerian und Maribel Wagner sowie Alexander Beruda, der sich endlich eine DWZ erspielte. Für Bad Soden 8 konnte die jüngste Teinehmerin Aida Aversente gewinnen.

Im MTS 4er Pokal sind noch die ersten 3 Sodener Mannschaften in der 3. Runde qualifiziert.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://schachclub-badsoden.de/wp/1872/pech-mit-vielen-niederlagen/

Schreibe einen Kommentar