Feb 12

Souveräner Titelverteidiger beim Schulschach

Die sechs Jungs von Bad Soden 5 (Leo Max, Ruben, Frederik, Lukas, Vsevolod und Jan Frederik) und zwei starke Gastspieler, Samuel und Leon von der „Freien Waldorfschule“ aus befreundeten Nachbarvereinen (siehe Foto), verteidigten erneut für ihre Albert-Einstein-Schule eindrucksvoll den Titel beim großen traditionellen Frankfurter Hibbdebach-Dribbdebach Schulschachturnier. Dabei holten Sie aus 5 Mannschaftskämpfen bei jeweils 8 Spielern gegen andere Schulen ungeschlagen mit 5 Siegen das Optimum 10:0 Mannschaftspunkte und sensationelle 39 von 40 möglichen Brettpunkten.

Doch der Erfolg kommt nicht ganz zufällig, denn alle trainieren extra bei den Chess Tigers, geleitet von Hans-Walter Schmitt, der auch bei Bad Soden 5 den Ton angibt. Den Unterschied konnte man beim Schulschachturnier ganz deutlich sehen, bei dem viele Schüler aus anderen Schulen nicht – oder nur zum Teil – in Schachvereinen spielen. Da konnten die 10-14-jährigen Schachspieler, die in der Mannschaftsrunde für Bad Soden 5 in der Bezirksklasse C spielen und momentan auf einem guten 4. Tabellenplatz liegen, ihre ganze Erfahrung voll einbringen. Anders ist die Dominanz der vielen clever herausgespielten Siege nicht zu erklären. Dabei sind es alles G8-Schüler, die trotzdem noch Tennis oder Tischtennis, Volleyball spielen oder bei Mathe-Olympiaden teilnehmen und auch da gewohnt Titel holen.

Der alte Spruch „Ohne Fleiß kein Preis“ gilt mehr denn je. Auch die Schulleiterin Frau Anke Horn von der Albert-Einstein-Schule stellt mittlerweile fest, dass ein Schach-Titel für Ihre MINT-Schule (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) auch wirklich was wert ist. Die Schule bekam einen großen Siegerpokal und es gab für jeden Gymnasiasten einen kleinen Gewinner-Pokal. Manchmal fragen sich ja die Schüler, aber auch die Schachlehrer sowie die Eltern der Kinder, die aufopferungsvoll die ganze Logistik mit dem Transport erledigen, ob sich der Aufwand, den man da betreibt, auch lohnt. Fazit: „Ja, es lohnt sich!“

HibbDribb2014_MR_002_1200

So sehen Sieger aus

Von links nach rechts: Samuel Weber, Leon Hollmann, Leo Max Deppe, Ruben Rittberger, Frederik Stobbe, Lukas Martin, Vsevolod Gerasimov und Jan Frederik Werndl.

Hier geht’s zum Bericht der Albert-Einstein-Schule.

 

HibbDribb2014_MR_006_1200

 

HD2014_AES

HD2014_GSS

HibbDribb2014_MR_003_1200

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://schachclub-badsoden.de/wp/1174/souveraener-titelverteidiger-beim-schulschach/