Nov 10

Gute Ergebnisse!

In der zweiten Mannschaftsrunde gab es zwar nur 4 Siege und 7 Niederlagen, viele davon aber sehr knapp und unglücklich. Aber der Reihe nach:

Bad Soden 1 empfing den Aufsteiger aus Eschborn. Das Spiel konnte aufgrund einer geschlossenen Mannschaftsleistung klar mit 6,5:1,5 gewonnen werden, es gab keine einzige Niederlage! Es gewannen Stefan Erdmann, Dr. Reiner Martin, Ralf Nagelsdiek, Matthias Schramm und Thomas Rödiger. Christopher Grübner, Ulf Schlanke und Berthold Ambrosius remisierten jeweils. In der nächsten Runde geht es nach Bürstadt, wo wir klarer Favorit sind.

Bad Soden 2 tat sich überraschend schwer gegen Hattersheim 2. Am Ende gab es einen glücklichen 4,5:3,5 Sieg, was wir Ralf Kellerwessel am Spitzenbrett mit viel Kampf und Einsatz verdanken konnten, der eine etwas schlechtere Stellung noch zu einem Remis umbiegen konnte. Außerdem holten Gerolf Dietz, Daniel Großjohann und Christoph Leach volle Punkte. Remis spielten Ralf Kellerwessel, Ulrich Götting und Julien Leach. Die zweite Mannschaft bekommt nun in den nächsten drei Runden die stärksten Gegner. Wenn das gut überstanden wird, sollte dem Aufstieg nichts im Wege stehen.

Die dritte Mannschaft verlor etwas unnötig gegen die Mannschaft von Hofheim 5 mit 3:5, weil zu früh Remise von anderen Mannschaftskollegen vereinbart wurden und am Ende Sven Leßmann bei der letzten Partie beim Stande von 3:4 in schlechterer Stellung unbedingt gewinnen musste, was leider nicht mehr gelang. Nur Hristo Minov gewann. Robert Ackermann, Klaus Noha, Peter Hegner und Michael Leach holten halbe Punkte. Das nächste Spiel ist dann das vereinsinterne Duell gegen die vierte Mannschaft, die mit 5:5:2,5 bei Groß Gerau 2 gewinnen konnte. Der Sieg war extrem wichtig, weil es gegen einen Mitabstiegskandidat ging! Roland Bettenbühl, Jan Werndl und Lutz Eckert gewannen. Leo Deppe, Mathias Thomsen, Ruben Rittberger, Frederik Stobbe und Lukas Martin spielten alle Remis.

Die junge Mannschaft von Bad Soden 5 verlor bei Eschborn 3 mit 2:6, obwohl viele Partien teilweise sogar besser standen, am Ende fehlte den Kindern etwas die Ausdauer, was aber nicht schlimm ist, weil Sie es demnächst besser machen werden. So konnte nur Hans-Walter Schmitt gewinnen und zwei Remise von den Ersatzspielern Yuzhang Zong und Alex Kullmann.

Bei Bad Soden 6 konnten endlich unsere Senioren mal wieder gewinnen, wenn auch knapp mit 3,5:2,5 gegen die Jugendmannschaft von Frankfurt West 4. Rudi Schäfer gewann am Spitzenbrett kampflos. Weitere Siege gab es durch Kay Fross und Daniel Pohlke. Gerhard Bergauer holte den entscheidenden halben Punkt.

Die siebte Mannschaft hatte mit Taunus 2 einen starken Gegner und verlor mit 1,5:3,5. Marc Pohl konnte gegen eine wesentlich DWZ stärkere Gegnerin gewinnen und Mannschaftskapitänin Roswitha Tischer holte den halben Punkt. Alle hatten aber gut gekämpft!

Bad Soden 8 war spielfrei!

Die Mannschaften von Bad Soden 9, 10 und 11 verloren alle knapp jeweils mit 2:3 gegen Sulzbach 2, Hofheim 8 und Hattersheim 6. Mit etwas mehr Glück hätten das auch alles Siege sein können, zumal bei Bad Soden 11 gleich 4 Spieler fehlten, die gut ersetzt werden konnten. Für Bad Soden 9 gewann Ansgar Schubert und Lucas Damrau. Bei Bad Soden 10 gewann Vater Christofer und Sohn Henrik Fuchs. Und schließlich gewannen Maximilian Thees und Nikolei Pfannkuchen. Leider erschien ein Junge bei der 11. Mannschaft nicht, sodass wir einen kampflosen Punkt kassierten.

Bei Bad Soden 12 war gegen die neu formierte Mannschaft von Eschborn 4 überhaupt nichts drin und es gab eine klare 0:5 Abfuhr, was aber unserem jüngsten Team auch für die Zukunft keine Angst machen sollte.

Alles in allem ist der Schachclub trotz des entzogenen Vereinsheims sportlich gut drauf und sollte noch für viel Furore in der Saison sorgen!

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://schachclub-badsoden.de/wp/1686/gute-ergebnisse-2/

Nov 09

Ergebnisse der 2. MTS-Runde

Ergebnisse der MTS-Liga Runde 2: Datum: 08.11.2015
Übersicht DWZ DWZ Ergebnis
1 Bad Soden 1 1999 Eschborn 1 1908 6.5 1.5
2 Hattersheim 2 1587 Bad Soden 2 1743 3.5 4.5
3 Bad Soden 3 1552 Hofheim 5 1527 3.0 5.0
4 Groß Gerau 2 1255 Bad Soden 4 1384 2.5 5.5
5 Eschborn 3 1350 Bad Soden 5 1134 6.0 2.0
6 Frankfurt-West 4 1063 Bad Soden 6 1167 2.5 3.5
7 Taunus 2 1309 Bad Soden 7 913 3.5 1.5
8 Sulzbach 2 1069 Bad Soden 9 817 3.0 2.0
9 Bad Soden10 759 Hofheim 8 804 2.0 3.0
10 Hattersheim 6 1083 Bad Soden 11 734 3.0 2.0
11 Eschborn 4 1049 Bad Soden 12 776 5.0 0.0
12 Bad Soden 8 (spielfrei)  
Landesliga Süd
Bad Soden 1 1999 Eschborn 1 1908 Ergebnis
Brett Spieler-Name DWZ Spieler-Name DWZ Heim Gast
1 Erdmann, Stefan 2083 Leimeister, Erhard 2153 1.0 0.0
2 Gruebner, Christopher 2074 Blumenstein, Jan 2041 0.5 0.5
3 Schlanke, Ulf 2029 Megerlin, Ralf 1935 0.5 0.5
4 Dr. Martin, Reiner 1975 Griep, Christoph 1931 1.0 0.0
5 Ambrosius, Berthold 2036 Dr. Mößle, Claus 1825 0.5 0.5
6 Nagelsdiek, Ralf 1983 Stock, Jürgen 1773 1.0 0.0
7 Schramm, Matthias 1930 Sausner, Carsten 1783 1.0 0.0
8 Rödiger, Thomas 1885 Juhnke, Peter 1821 1.0 0.0
Gesamtergebnis: 6.5 1.5
Bezirksklasse A
Hattersheim 2 1587 Bad Soden 2 1743 Ergebnis
Brett Spieler-Name DWZ Spieler-Name DWZ Heim Gast
1 Wilke, Tabea 1724 Kellerwessel, Ralf 1948 0.5 0.5
2 Fischer, Gerald 1599 Dietz, Gerolf 1818 0.0 1.0
3 Lukas, Sebastian 1748 Weller, Benedict 1818 1.0 0.0
4 Schirmer, Hans 1522 Großjohann, Daniel 1813 0.0 1.0
5 Winkler, Klaus 1488 Götting, Ulrich 1646 0.5 0.5
6 Rhein, Roland 1594 Leach, Julien 1597 0.5 0.5
7 Rosmanitz, Anna 1465 Leach, Christoph 1595 0.0 1.0
8 Lanz, Jürgen 1554 Zöller, Raimund 1707 1.0 0.0
Gesamtergebnis: 3.5 4.5
Bezirksklasse B
Bad Soden 3 1552 Hofheim 5 1527 Ergebnis
Brett Spieler-Name DWZ Spieler-Name DWZ Heim Gast
1 Große, Bodo 1692 Rosenberger, Hans 1617 0.0 1.0
2 Ackermann, Robert 1646 Kitz, Arnd 1624 0.5 0.5
3 Noha, Klaus 1574 Schwichtenberg, Jürgen 1522 0.5 0.5
4 Minov, Hristo 1553 Gunde, Thomas 1522 1.0 0.0
5 Leßmann, Sven 1457 Dr. Gordon, Wolfgang 1391 0.0 1.0
6 Hegner, Peter 1417 Dyga, Ryszard 1417 0.5 0.5
7 Meyer, Stefan 1432 Stein, Horst-Hermann 1767 0.0 1.0
8 Leach,Michael 1645 Wendel, Joachim 1359 0.5 0.5
Gesamtergebnis: 3.0 5.0
Bezirksklasse B
Groß Gerau 2 1255 Bad Soden 4 1384 Ergebnis
Brett Spieler-Name DWZ Spieler-Name DWZ Heim Gast
1 Peteani, Damien 1572 Deppe, Leo 1772 0.5 0.5
2 Friedel, Thomas 1471 Thomsen, Matias 1517 0.5 0.5
3 Rausch, Thomas 1405 Bettenbühl, Roland 1493 0.0 1.0
4 Zhang, Fan 1192 Rittberger, Ruben 1346 0.5 0.5
5 Zhang, Simon 1310 Stobbe, Frederik 1369 0.5 0.5
6 Peschk, Katharina 1151 Martin, Lukas 1229 0.5 0.5
7 Lochmann, Tobias 712 Werndl, Jan Frederik 1091 0.0 1.0
8 Mees, Andreas 1223 Dr. Eckert, Lutz 1252 0.0 1.0
Gesamtergebnis: 2.5 5.5
Bezirksklasse C
Eschborn 3 1350 Bad Soden 5 1134 Ergebnis
Brett Spieler-Name DWZ Spieler-Name DWZ Heim Gast
1 Rosenwald, Alexander 1468 Schmitt, Hans-Walter 1857 0.0 1.0
2 Pyshny, Anton 1222 Weller, James 924 1.0 0.0
3 Patzak, Corinna 1180 Haller, Andreas 900 1.0 0.0
4 Hegner, Daniel 1418 Ratfai, Miksa 947 1.0 0.0
5 Korn, Karlheinz 1229 Haller, Christian 792 1.0 0.0
6 Remmert, Oliver 1645 Zong, Yuzhang 1256 0.5 0.5
7 Christensen, Peter 1167 Kullmann, Alex José 1349 0.5 0.5
8 Elpelt, Silvia 1468 Hauck, Lukas 1043 1.0 0.0
Gesamtergebnis: 6.0 2.0
Kreisklasse A
Frankfurt West 4 1063 Bad Soden 6 1167 Ergebnis
Brett Spieler-Name DWZ Spieler-Name DWZ Heim Gast
1 Misevich, Saveliy 1136 Schäfer, Rudi 1244 0k 1k
2 Gertel, Josef 1131 Froß, Kay 1219 0.0 1.0
3 Arnold, Jan 1050 Fredershausen, Kurt 1023 1.0 0.0
4 Edelmann, Victor 1035 Bergauer, Gerhard 1183 0.5 0.5
5 Philipp, Ian 961 Pohlke, Daniel 1228 0.0 1.0
6 Zerihun, Michael-Mekonnen Rest Kaup, Gernot 1105 1.0 0.0
Gesamtergebnis: 2.5 3.5
Kreisklasse B1
Taunus 2 1309 Bad Soden 7 913 Ergebnis
Brett Spieler-Name DWZ Spieler-Name DWZ Heim Gast
1 Moser, Stephen 1480 Tischer, Roswitha 1062 0.5 0.5
2 Dr. Lübbers, Doris 1329 Platz, Rainer 773 1.0 0.0
3 Kempff, Malte 1323 Graf, Joachim Rest 1.0 0.0
4 Pfeiffer, Christa 1263 Pohl, Marc 948 0.0 1.0
5 Krenzer, Walter 1151 Pauktys, Andrius 869 1.0 0.0
Gesamtergebnis: 3.5 1.5
Kreisklasse B2
Sulzbach 2 1069 Bad Soden 9 817 Ergebnis
Brett Spieler-Name DWZ Spieler-Name DWZ Heim Gast
1 Stenzel, Klaus 1182 Schubert, Ansgar 898 0 1
2 Haack, Kevin 1243 Kurr, Moritz 789 1 0
3 Minkus, Walter 1064 Albrecht, Edwin 765 1 0
4 Geisenberger, Philipp 1023 Pfaff, Pawel Rest 1 0
5 Notz, Gisela 832 Damrau, Lucas keine 0 1
Gesamtergebnis: 3.0 2.0
Kreisklasse B1
Bad Soden 10 759 Hofheim 8 804 Ergebnis
Brett Spieler-Name DWZ Spieler-Name DWZ Heim Gast
1 Beruda, Alexander Rest Banasiewicz, Thorsten 932 0.0 1.0
2 Fuchs, Henrik 778 Ahluwalia, Mischa 787 1.0 0.0
3 Rosar, Simon Rest Biesdorf, Jonas 744 0.0 1.0
4 Fuchs, Christofer keine Didenko, Michael keine 1.0 0.0
5 Song, Youshi 740 Biesdorf, Ina 753 0.0 1.0
Gesamtergebnis: 2.0 3.0
Kreisklasse B2
Hattersheim 6 1083 Bad Soden 11 734 Ergebnis
Brett Spieler-Name DWZ Spieler-Name DWZ Heim Gast
1 Guttmann, Sebastian 1417 Samodurow, Georg 734 1.0 0.0
2 Lanz, Jehon Rest Poiron, Roman keine 1K 0k
3 Guttmann, Leon 748 Thees, Maximilian keine 0.0 1.0
4 Trimborn, Hannah keine Pfannkuchen, Nikolai Rest 0.0 1.0
5 Oberhag, Jan Ole keine Thees, Julian keine 1.0 0.0
Gesamtergebnis: 3.0 2.0
Kreisklasse B1
Eschborn 4 1049 Bad Soden 12 776 Ergebnis
Brett Spieler-Name DWZ Spieler-Name DWZ Heim Gast
1 Rupp, Arnim 1158 Jungblut, Frederic 799 1.0 0.0
2 Brener, Alexey keine Wagner, Valerian 753 1.0 0.0
3 von Beckh, Frida 956 Wagner, Maribel keine 1.0 0.0
4 Kokowski, Kevin 1033 Distelhoff, Mia Rest 1.0 0.0
5 Brener, Julius Rest Jungblut, Rafael Rest 1.0 0.0
Gesamtergebnis: 5.0 0.0

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://schachclub-badsoden.de/wp/1684/ergebnisse-der-2-mts-runde-4/

Okt 26

Notfallplan Schach aktuell

Nachdem die Hasselgrundhalle aktuell durch die Stadt Bad Soden als Flüchtlingsunterkunft genutzt wird, hat unser Vorsitzender Roland Bettenbühl einen Notfallplan erarbeitet, damit wir in den nächsten Wochen die Turniere zuende spielen können und ein ersatzweises Vereinsheim haben. Dank auch an Hans-Walter Schmitt, der die Räumlichkeiten der Chess Tigers zur Verfügung stellt.

Freitag, den 30.10.15 ab 20 Uhr Nachholpartien Vereinsmeisterschaft 5. Runde und freies Spiel bei den Chess Tigers Training Center, Brunnenstr. 9

Freitag, den 6.11.15 18 Uhr Jugendtraining und anschließend Vereinsabend, Altes Badehaus im alten Kurpark Bad Soden im 1.Obergeschoss rechts VHS Räume

Sonntag 8.11.15 Mannschaftskämpfe Heimspiele Bad Soden 1, 3 und 19 im Bürgerhaus Neuenhain, 1. Obergeschoss, Hauptstr. 45

Freitag, 13.11.15 18 Uhr Jugendtraining und anschließend Vereinsmeisterschaft Runde 6 im Bürgerhaus Neuenhain im Drittelsaal sowie im 1.OG, Hauptstr. 45

Freitag, 20.11.15 18 Uhr Jugendtraining und anschließend Vereinsabend im Bürgerhaus Neuenhain, 1. Obergeschoss, Hauptstr. 45

Sonntag, 22.11.15 Mannschaftskämpfe bei den Chess Tigers Training Center für Bad Soden 4 und 5, alle anderen Heimspiele im Bürgerhaus Neeunhain im Drittelsaal sowie 1. OG, Hauptst. 45

Freitag, 27.11.15 18 Uhr Jugendtraining und anschließend Vereinsabend im Bürgerhaus Neuenhain, 1. Obergeschoss, Hauptstr. 45

Freitag 4.12.15 18 Uhr Jugendtraining und anschließend Vereinsabend im Bürgerhaus Neuenhain, Drittelsaal, Hauptstr. 45

Sonntag 6.12.15 Mannschaftskämpfe Heimspiele im Bürgerhaus Neuenhain, 1. Obergeschoss, Hauptstr. 45

Freitag, 11.12.15 18 Uhr Jugendtraining und anschließend Vereinsabend im Bürgerhaus Neuenhain, 1. Obergeschoss, Hauptstr. 45

Freitag, 18.12.15 18 Uhr 18 Uhr Weihnachtsfeier mit Jugendtraining und anschließend Weihnachtsfeier Vereinsabend im Bürgerhaus Neuenhain, Drittelsaal und 1. Obergeschoss, Hauptstr. 45

Freitag, 8.1.16 18 Uhr Jugendtraining und anschließend Vereinsabend im Bürgerhaus Neuenhain, 1. Obergeschoss, Hauptstr. 45

Freitag, 15.1.16 18 Uhr Jugendtraining und anschließend Vereinsabend im Bürgerhaus Neuenhain, 1. Obergeschoss, Hauptstr. 45

Sonntag, 17.1.16 Mannschaftsspiele im 1.OG Bürgerhaus plus Zweidrittelsaal Bürgerhaus plus Badehaus im Alten Kurpark

Freitag, 22.01.16 18 Uhr Jugendtraining und anschließend Vereinsmeisterschaft 7. Runde im Bürgerhaus Neuenhain, 1. Obergeschoss und Drittelsaal Bürgerhaus, Hauptstr. 45

Freitag, 29.01.16 18 Uhr Jugendtraining und anschließend Vereinsabend, Altes Badehaus im alten Kurpark Bad Soden im 1.Obergeschoss rechts VHS Räume

Sonntag, 31.1.16 Mannschaftsheimspiele noch unklar wegen Fasching, wahrscheinlich im 1.OG Bürgerhaus plus Dreidrittelsaal Bürgerhaus plus Badehaus im Alten Kurpark

Freitag, 5.2.16 18 Uhr Jugendtraining und anschließend Vereinsabend im Bürgerhaus Neuenhain, 1. Obergeschoss, Hauptstr. 45

Freitag 12.2.16 18 Uhr Jugendtraining und anschließend Vereinsabend, Altes Badehaus im alten Kurpark Bad Soden im 1.Obergeschoss rechts VHS Räume

Sonntag 14.2.16 Mannschaftskämpfe im Badehaus und Chess Tigers Training Center, ansonsten Austragung schwierig!

Freitag, 19.2.16 18 Uhr Jugendtraining und anschließend Vereinsabend im Bürgerhaus Neuenhain, 1. Obergeschoss, Hauptstr. 45

Freitag 26.2.16 18 Uhr Jugendtrainig und anschließend Vereinsabend, Altes Badehaus im alten Kurpark Bad Soden im 1.Obergeschoss rechts VHS Räume

Freitag, 04.3.16 18 Uhr Jugendtraining und anschließend Vereinsabend im Bürgerhaus Neuenhain, 1. Obergeschoss, Hauptstr. 45

Sonntag 6.3.15 Austragung der Mannschaftsspiele in Bad Soden wegen Kommunalwahl nicht möglich, nur Chess Tigers Training Center und Heimspiele abgeben (wenn möglich)

Sonntag 17.04.2015 Mannschaftsspiele im 1.OG Bürgerhaus, Hausptstr. 45

Ich bitte, dass unsere Teilnehmer an der Vereinsmeisterschaft am 13.11 und am 22.01.15 bereits um 19.30 Uhr kommen, um sich selbst den Tisch aufzustellen und die Figuren aufzubauen, ansonsten kann man an dem Abend nicht mitspielen!

Wir bekommen im Bürgerhaus einen Putzraum, wo wir unser Schachmaterial unterstellen können und werden dazu Rollcontainer kaufen. Im Badehaus werde ich die Sachen hin und herfahren müssen, keine Lagermöglichkeit!

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://schachclub-badsoden.de/wp/1666/notfallplan-schach-aktuell/

Okt 26

Ramadacup-Eröffnung: SC Bad Soden mit Rekord

Am Wochenende begann im Ramada-Hotel in Bad Soden die 14. Saison der DSAM (Deutsche Schach-Amateurmeisterschaft, auch Ramada-Cup genannt). In sechs Vorrunden können sich die jeweils sechs Erstplatzierten in den sechs Spielstärkegruppen A- F für die Endrunde – dieses mal in Halle an der Saale – qualifizieren. Falls ein Sodener Spieler in Halle dabeisein darf, war die folgende Stellung mit schwarz am Zug entscheidend.

Welcher Zug ist der beste, und wie ist die Stellung dann zu beurteilen? (Auflösung am Schluss dieses Beitrages)

 

Kolthoff     

 

Von den 319 Teilnehmern ( so viele wie noch nie in Bad Soden) kamen 11 von uns – ein Rekord! So viele unserer Vereinskameraden haben noch nie zusammen bei einem Turnier mitgespielt. Insbesondere die dritte und die vierte Mannschaft waren zahlreich vertreten mit den Schachfreunden R. Ackermann, S. Leßmann und Chr. Minov bzw. L. Deppe, L. Martin und R. Rittberger. Für einen war es die erste Teilnahme ( G. Kaup), andere haben hier sogar früher schon die Qualifikation für die Endrunde geschafft ( D. Ruppel und R. Martin).

Performancemäßig verlief das Turnier recht erfreulich. Es gab mehr DWZ-Gewinne als -Verluste; die Verluste hielten sich in engen Grenzen, während einige von uns bemerkenswerte Zuwächse verzeichnen konnten, z.B. Lukas Martin etwa 100 Punkte und Leo Deppe ca. 60 Punkte. Den für eine Endrundenqualifikation erforderlichen Tabellenplatz unter den ersten sechs konnte jedoch keiner von uns erreichen. Als Tabellensiebter habe ich jedoch eine „Anwartschaft“ auf einen Nachrückerplatz, falls nicht alle Qualifizierten am Finale teilnehmen – was in der bisherigen Praxis öfters vorkam.

Diesen siebten Platz verdanke ich dem vollen Punkt aus meiner obigen Partie gegen S. Kolthoff in der vierten Runde. Die Auflösung:

Auf einen beliebigen Zug wie etwa 23. … Da2: entscheidet 24. Sg6+ nebst Se7:.

23. … Kg8 nützt nichts wegen 24. Sg6 hg6: 25. Dg6:+ Kh8 26. Tf5! ef5: 27. Te7: und schwarz muss die Dame geben, um das Matt zu verhindern.

Nach 23. …Kg7 24. Te6: de6: 25. Se6:+ Kh8 26. Sf8: steht schwarz schlecht.

Also verteidigte Kolthoff sich gegen die Springergabel mittels 23. … Tg8, geriet aber nach 24. Df7 Ld8 nebst 25. Dd7: in eine ausweglose Lage. Nach 25. … e5 26. Se6 rettete La5 zwar den Läufer, aber nach 27. Tf6: konnte ich sogar den Turm auf meiner Grundreihe opfern, da es gegen das Matt durch Dg7+ kein Mittel mehr gibt.

Der beste Zug wäre demzufolge … Kg7 gewesen mit besserer, aber nicht eindeutig gewonnener weißer Stellung.

Ergebnisse, Photos, DWZ – Auswertung: ramada-cup.de

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://schachclub-badsoden.de/wp/1658/ramadacup-eroeffnung-sc-bad-soden-mit-rekord/

Okt 21

Bad Soden erfolgreich in der Main-Taunus-Schachjugend

Die Bezirksmeister der Main-Taunus-Schachjugend stehen fest. Bad Soden hatte einen großen Anteil daran. Lesen Sie dazu die Berichte auf den offiziellen Seiten der MTSJ und bei den Chess-Tigers.

Hier geht’s zu den Berichten:

MTSJ-Bericht

Chess-Tigers News

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://schachclub-badsoden.de/wp/1655/bad-soden-erfolgreich-in-der-main-taunus-schachjugend/

Okt 17

Viererpokal in Kelkheim

 

In der ersten Runde des Viererpokals war gestern Abend Bad Soden II beim Tabellennachbarn aus der Bezirksklasse A, bei Kelkheim II zu Gast.

Nach einem schnellen Sieg von Daniel Großjohann an Brett drei ( wie macht er das nur immer? verbraucht fast keine Bedenkzeit)  und einem  Remis von Ulrich Götting gegen einen hundert Punkte höher gerateten Gegner an Brett vier sollte meine Partie an Brett eins die Entscheidung bringen:

 

Thalheimer

Nach 20. fg7: musste Stefan Thalheimer mit schwarz entscheiden, ob er durch ein Schlagen auf g7 seinen König entblößen sollte mit guten Angriffschancen für weiß oder ob er nach einem Turmzug bessere Remischancen gehabt hätte, etwa: 20. … Tfe8  21. Lh6: Sh6:  22. Dh6: f5  23. Te3 Te7  24. Tg3 Tg7: usw.

Nach nur zwei Minuten Nachdenkens entschied sich der Kelkheimer für 20. … Tfe8, hatte dann aber nach 21. Le4 Sh4:  22. Df2 f5  23. Dh4: keine Verteidigung mehr. Nach 23. … fe4:  24. de4: Te7  25. Lh6: Tf7  26. Tf2 Te8  27. Tef1 Tee7  28. Tf7: Tf7: 29. Tf7: gab er auf, da der Freibauer nicht mehr zu stoppen ist.

Also lagen wir uneinholbar mit 2,5 – 0,5 vorne. Ein abschließender Sieg von Ben Weller an Brett zwei führte zum sehr erfreulichen Endergebnis von:

 

Kelkheim II – Bad Soden II: 0,5 – 3,5 !

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://schachclub-badsoden.de/wp/1646/viererpokal-in-kelkheim/

Okt 05

Kräftiger Turmeinschlag

In der Auftaktrunde zur Saison 2015/16 kam es zu einer interessanten Stellung, in der ich mit Weiß am Zug meinen Gegner mit einer kleinen Kombination sofort zum Aufgeben hätte zwingen können. Wie lautet Sie?

Runde 1 Landesliga Süd
Frankfurt West-Bad Soden von Ulf Schlanke

schlanke_20151005

Ich selbst setzte mit:
1.De6 fort und konnte nach De7 2.Dxe7 Lxe7 3.Tf7 Ld6 4. T1xb7 den Druck weiter verstärken und den Punkt einfahren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auflösung:

In leichter Zeitnot schwer zu sehen.

  1. Dh3+ Kg8 (..Dh7 Txf8)
  2. 2.Txb7! Dxb7 (….Dxf6 3.Dh7# Matt)
  3. Txf8 Kxf8
  4. Dh8+ und weiteres Schach auf der 7. Reihe und Damengewinn

 

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://schachclub-badsoden.de/wp/1637/kraeftiger-turmeinschlag/

Sep 29

Mittelmäßiger Start in die neue Saison

Nach der langen Sommerpause begann am vergangenen Sonntag wieder die Schachsaison.

Gleich in der ersten Runde stand für Bad Soden 1 gegen Frankfurt West 1 das wichtigste Spiel um den Aufstieg auf dem Programm, was leider mit 3:5 verloren wurde. Dabei gab es von Thomas Rödiger eine unglückliche Niederlage wegen Zeitüberschreitung, obwohl er eine Gewinnstellung hatte. So holten unsere drei Spitzenbretter die Punkte, Neuzugang Christopher Gruebner und Ulf Schlanke gewannen, und unsere weiteren neuen Spieler Stefan Erdmann an Brett 1 spielten wie Berthold Ambrosius (an Brett 5) Remis. Die Saison ist aber noch lang, noch ist nicht alles verloren!

Unsere 2. und 3. Mannschaft hingegen hatten einen Traumstart. Bad Soden 2 gewann deutlich mit 6,5:1,5 gegen den Aufsteiger aus Goldstein 1. Die Punkte holten Ralf Kellerwessel, Gerolf Dietz, Benedict Weller, Daniel Großjohann, Raimund Zöller und Michael Leach. Einen weiteren halben Punkt holte Julien Leach. Das war ein guter Start für die Mission Aufstieg in die MTS Klasse!

Bad Soden 3 gewann mit 6:2 überraschend hoch gegen den Absteiger aus Steinbach 2, das hätte vorher keiner vorausgesagt. Siege gab es für Robert Ackermann, Hristo Minov, Sven Leßmann, Stefan Meyer und Clemens Buschmann. Remise holten Klaus Noha und Peter Hegner. Hier geht es für die dritte in erster Linie um den Klassenerhalt nach dem Aufstieg in der vergangenen Saison.

Der andere Aufsteiger Bad Soden 4 hatte gleich die stärkste Mannschaft aus Flörsheim 2 und verlor stark ersatzgeschwächt mit 3:5. Jan Werndl und Dieter Ruppel, die klasse Partien spielten, gewannen verdient. Leo Deppe und Dr. Lutz Eckert konnten mit den halben Punkten das Ergebnis noch etwas verbessern, es reichte aber nicht für einen Mannschaftspunkt. Jetzt muss nächste Runde gegen Groß Gerau 2 schon unbedingt gewonnen werden.

Die neu gegründete Jugendmannschaft von Bad Soden 5 konnten gegen eine erfahrene Mannschaft von Hattersheim 3 eine beachtliche 3:5 Niederlage erkämpfen. Daniel Senko gewann kampflos und Hans-Walter Schmitt gewann. 2 Remise gab es noch für James Weller und Christian Haller in besseren Stellungen. Auch hier geht es erst einmal um den Klassenerhalt. Unsere Senioren von Bad Soden 6 waren gegen die Mannschaft von Hofheim 6 mit 1,5:4,5 chancenlos. Nur Kay Froß konnte gewinnen und Neuzugang Roswitha Tischer holte zumindest noch ein Remis.

Bei den Kindermannschaften verlor Bad Soden 7 unglücklich bei Hofheim 8 mit 2:3. Georg Samodurow und Maximilian Thees bei seiner allerersten Partie holten die vollen Punkte.

Unsere Jugendlichen von Bad Soden 8 holten bei Nied 4 ein 2,5:2,5 Unentschieden. Vsevolod Gerassimov gewann kampflos. Andrius Pauktys gewann seine Partie. Leon Patalen am Spitzenbrett holte gegen einen starken Erwachsenen ein Remis.

Bad Soden 9 ging gegen Hattersheim 6 mit 0,5:4,5 unter. Nur Nikolei Pfannkuchen spielte Remis.

Bei dem vereinsinternen Duell hatte Bad Soden 10 gegen Bad Soden 12 die Nase mit 4:1 vorne. Für Bad Soden 10 gewann Patrick Olshansky, Geronimo Toma, Henrik Fuchs und Niklas Boderke, der seine erste Partie gewann. Für Bad Soden 12 holte Hendrik Haberlah den Ehrenpunkt.

Bad Soden 11 hatte spielfrei!

Anfang November geht es mit der 2. Runde weiter. In den Herbstferien findet für Schachspieler wieder im Ramada-Hotel die Deutsche Amateurmeisterschaft statt, wo sicherlich auch wieder Sodener Spieler zahlreich mitmachen werden.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://schachclub-badsoden.de/wp/1634/mittelmaessiger-start-in-die-neue-saison/

Ältere Beiträge «

» Neuere Beiträge