Dez 03

Nur ein einziger Sieg!

Der vierte Spieltag der MTS Runde brachte vorwiegend enttäuschende Ergebnisse

Bad Soden 1 verspielte leichtfertig gegen Höchst 1 mit der 3,5:4,5 Niederlage die Tabellenführung und damit den Aufstiegsplatz. Besonders die hinteren Bretter spielten weit unter Ihren Erwartungen. Zumindest vorne lief es noch gut, so konnten die Spitzenbretter Thomas Rödiger und Reiner Martin gewinnen. Sander Veenstra, Gerolf Dietz und Thomas Zöller spielten wenigstens remis. Noch ist nichts verloren, aber ärgerlich war es trotzdem.

Der Sonnenschein des Spieltages war Bad Soden 2, die völlig überraschend beim Aufstiegsaspirant Taunus 1 mit 5:3 gewannen. Damit liegt die Mannschaft selbst auf Platz 2 auf einem Aufstiegsplatz. Die ersten vier Bretter mit Daniel Großjohann, Thomas Laue, Ulrich Götting sowie Michael Leach konnten alle gewinnen. Sein Sohn Julien Leach sowie Bodo Große garnierten mit den Ihren Remisen das Ergebnis.

Bad Soden 3 verlor leider auch Ihr Aufstiegsduell gegen Kelkheim 3 mit 3:5 und lag schon hoffnungslos zwischenzeitlich mit 0:4 hinten, weil auch hier die hinteren Bretter patzten. Hristo Minov und Matias Thomsen konnten gewinnen. Harald Kesten und Robert Ackermann remisierten. Der Wiederaufstieg liegt damit erst mal in weiter Ferne.

Im wichtigen Abstiegsduell konnte Bad Soden 4 leider auch nicht bei Raunheim 4 gewinnen, aber sie spielten wenigstens 4:4 unentschieden. Gerhard Bergauer, Rudi Schäfer und Alex Kullmann konnten gewinnen, Daniel Pohlke gewann kampflos. Es muss nun gezittert werden, ob es mit dem Klassenerhalt noch reicht.

Die junge Mannschaft aus Bad Soden 5 verlor unglücklich Ihr Spitzenspiel beim Tabellenführer aus Ginsheim 1, die vorwiegend mit Erwachsenen spielten. Leider gab es auch hier eine knappe 2:3 Niederlage, aber die Kinder hatten gut gekämpft. Jan Werndl und Ersatzspieler Frederik Stobbe gewannen. Die Mannschaft kann aber immer noch aufsteigen!

Die Mannschaften 6 bis 8 liegen alle auf den Abstiegsplätzen. Bad Soden 6 musste die zwei besten Spieler nach oben abgeben und hatten bei der routionierten Mannschaft aus Hofheim 7 mit 1:4 keine Chance. Den Ehrenpunkt holte Sewa Gerassimov.

Bad Soden 7 verlor auch mit 1,5:3,5 bei Kelkheim 5. Marc Pohl gewann kampflos und Kevin Kookpari spielte remis.

Und schließlich verlor Bad Soden 8 gegen Groß Gerau 3 mit 1:4. Till Wolter gelang sein erster Sieg, was Ihm auch eine DWZ Auswertung bringen wird.

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://schachclub-badsoden.de/wp/585/nur-ein-sieg/