«

»

Mrz 08

Beitrag drucken

Wenig Licht , viel Schatten!

Der 7. Spieltag  brachte 3 Siege, ein Unentschieden und leider aber auch 6 Niederlagen!

Sehr bitter war die 3:5 Niederlage von Bad Soden 1 beim direkten Verfolger aus Mörlenbach 2. Volle Punkte gab es für Thomas Rödiger und David Webster. Remise gab es für Stefan Erdmann und Matthias Schramm. Trotz der Niederlage kann Bad Soden 1 mit zwei Siegen aus den restlichen Partien noch aufsteigen.

Die zweite Mannschaft gewann  ihr erstes von drei Endspielen denkbar knapp mit 4,5:3,5 bei Raunheim 1. Unsere Jugendlichen Leo, Julien und Fredrik holten  dabei 2 von 3 möglichen Punkten, was extrem wichtig war! Daniel Grojohann, Leo Deppe und Raimund Zöller gewannen. Remise gab es für Julien Leach. Frederik Stobbe und Radu Muntean. Die Mannschaft liegt auf den 8. Platz  und muss in den letzten drei Runden mindestens noch einmal gewinnen,  um noch die Klasse zu halten bei Duellen gegen die punktgleichen Tabellennachbarn!

Bad Soden 3 hat keine  Chance mehr aufzusteigen. Sie verloren chancenlos mit 2,5:5,5 gegen Hofheim 5. Nur  Sven Leßmann konnte gewinnen. Remise gab es für Robert Ackermann, Bodo Große und Peter Hegner.

Für Bad Soden 4 gibt es leider keine Rettung mehr, auch wenn Sie zumindest den ersten Punkt beim 4:4 Unentschieden gegen Nied 4 holten. Lukas Martin und Dr. Lutz Eckert konnten gewinnen, sowie Harald Kesten kampflos. Ruben Rittberger und Jan Werndl spielten Remis!

Bad Soden 5 hatte gegen Bad Soden 6 im internen Kampf der Generationen  knapp die Nase mit 4,5:3,5 vorne.  Es gewannen Daniel Senko, Miksa Ratfai, Andreas Haller und Christofer Fuchs. Das entscheidende Remis steuerte Mannschaftskapitän Hans Walter Schmitt bei, es gibt sogar noch eine minimale Chance aufzusteigen!

Für unsere  Senioren von Bad Soden 6 konnte Roswitha Tischer, Dieter Ruppel und Andrius Pauktys gewinnen und Kay Fross spielte Remis.

Bad Soden 7 bleibt weiterhin mit 0 Punkten Tabellenletzter. Sie verloren unglücklich mit 2,5:3,5, Michael Czinkota und Nikolai Pfannkuchen konnten gewinnen, Nikolai erspielte sich damit endlich seine erste DWZ. Niklas Wiesniewski spielte wieder gegen einen starken Gegner Remis.

Bad Soden 8 spielte mit 2 Spielern weniger und verloren glatt mit 0:5 gegen Kelsterbach 4.

Bad Soden 9 verlor auch kanpp mit 2:3 gegen West 4, es gab dabei 2 kampflose Siege für Julien Thess und Alexander Beruda.

Zum Abschluss  konnte Bad Soden 10 einen schönen 4:1 Sieg gegen die Mannschaft aus Groß Gerau 4 einfahren. David Eichler, Simon Rosar konnten gewinnen sowie Valerian Wagner kampflos Georg Samodurow und Maribel Wagner holten halbe Punkte.

Ende März kommt der vorletzte Spieltag mit richtungsweisenden Mannschaftskämpfen.

Über den Autor

Roland Bettenbühl

Erster Vorsitzender

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://schachclub-badsoden.de/wp/1976/wenig-licht-viel-schatten/

Schreibe einen Kommentar