Okt 08

Traumstart in die neue Saison!

Am vergangenen Sonntag begann die neue Schach Mannschaftsrunde mit 12 Sodener Mannschaften, was 73 aktive Spieler bedeutet!

Dabei gewann die Erste nach Ihrem Aufstieg in die Landesliga gleich Ihr schwieriges Auftaktmatch zu Hause gegen Hochheim 1 mit 5,5:2,5. Kein einziger Spieler der ersten verlor! Es gewannen Dr. Reiner Martin, Thomas Rödiger und Ralf Kellerwessel. Remis spielten Ulf Schlanke, Matthias Alejandro Montes-Padilla, Matthias Schramm, Gerolf Dietz und Sander Veenstra.

Bad Soden 2 gewann ebenfalls ihre Partie gegen einen schlagbaren Gegner aus Sulzbach 1 mit 5,5:2,5. Es gewannen Daniel Großjohann, Dr. Friedrich Bittner, Stefan Schmieder und Raimund Zöller. Halbe Punkte gab es für Ulrich Götting, Klaus Noha und Neuzugang Dr. Lutz Eckert.

Sehr umkämpft war der interne Mannschaftskampf Bad Soden 4 mit der Jugend gegen die Alten von Bad Soden 3, es gab am Ende ein gerechtes 4:4 unentschieden. Es gewannen für Bad Soden 3 Robert Ackermann, Hristo Minov und Matias Thomsen. Remis spielten Bodo Große und Sven Leßmann für Bad Soden 3, für Bad Soden 4 holten Hans Walter Schmitt sowie Lukas Martin die halben Punkte. Für Bad Soden 4 gewannen Ruben Rittberger, Frederik Stobbe sowie Roland Bettenbühl.

Bad Soden 5 war ersatzgeschwächt bei Ginsheim 1 überfordert und verlor mit 0,5:5,5. Lediglich Kurt Fredershausen konnte remisieren.

Im internen Kampf der Sodener Mannschaften 6 und 7 hatte die siebte mit 4:1 die Nase vorne. Für Bad Soden 7 gewannen Sewa Gerassimov, Leon Patalen, Marc Pohl und Andrius Pauktys. Für die Sechste holte Alex Martin den Ehrenpunkt.

Bad Soden 8 verlor bei Frankfurt West mit 1:4. Dabei besiegte unser Jungstar Daniel Senko einen Spieler mit 1.200 DWZ und bekommt damit endlich seine erste Auswertung.

Bad Soden 9 musste gegen die erfahrene Seniorenmannschaft mit Taunus 2 antreten und verlor auch mit 1:4. Mats Büsser holte einen kampflosen Punkt.

In einem weiteren internen Kampf gewann Bad Soden 10 gegen 11 ebenfalls mit 4:1. Für Bad Soden 10 gewannen Alexander Beruda, Boris und Bruder Boyan Blagoev sowie Simon Rosar. Den Ehrenpunkt für die Elfte holte Frederic Jungblut.

Und schließlich gab es die größte Überraschung des Spieltages, denn Bad Soden 12 gewann mit 5 Ersatzspielern bei Hofheim 8 knapp mit 3:2, wenn dabei auch 2 kampflose Siege von Nikolei Pfannkuchen und Mia Distelhoff dabei waren. Den entscheidenden Punkt holte Moritz Kurr in seiner aller ersten Partie für den Club.

Bereits in 2 Wochen geht es mit der nächsten Runde weiter!

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://schachclub-badsoden.de/wp/1379/traumstart-in-die-neue-saison/