Mrz 10

Erste bleibt dran!

Nach der siebten MTS Runde hat Bad Soden 1 durch den 5:3 Sieg gegen Griesheim 1 Sieg weiterhin die Chance auf den Aufstieg gewahrt.

Aus eigener Kraft ist es aber nicht mehr möglich, nur bei Punktverlusten des Tabellenführers Höchst würde man noch bei 2 Siegen aufsteigen. Es gewannen Alejandro Montes-Padilla, Sander Veenstra, Daniel Großjohann und Dr. Bittner. Remis spielten Reiner Martin und Matthias Schramm, der bis zum Schluss hart kämpfte.

Bad Soden 2 verlor unglücklich mit 3,5:4,5 gegen Taunus 1, allerdings kann die Mannschaft weder auf- noch absteigen. Es gewannen Michael und Christoph Leach sowie Raimund Zöller. Remis spielte Julien Leach.

Bei Bad Soden 3 war es dramatisch, sie gewannen zwar mit 4,5:3,5 gegen Nied 3, doch es läuft noch ein Protest der Gegner wegen Handy klingeln, der das Ergebnis am grünen Tisch noch zu ungunsten von Bad Soden beeinflussen kann. Dabei hätte man die Punkte so dringend gebraucht und es wurde auch hart gekämpft. Es war auch ärgerlich, dass ein Sodener Spieler erst nach über eine Stunde ins eigene Spiellokal kam, was zum Verlust der Partie führte. Es gewannen Robert Ackermann und Gary Schmelzer kampflos. Clemens Buschmann konnte unter Protest gewinnen. Hristo Minov, Sven Leßmann und Matias Thomsen spielten Remis. Es bleibt abzuwarten, ob Bad Soden 3 die Klasse halten kann.

Die Niederlage von Bad Soden 4 bei Raunheim 3 mit 3:5 war auch unnötig, da die beiden Spitzenbretter kampflos abgegeben wurden, zumindest eine Absage kam zu kurzfristig. Trotzdem kämpfte sich die Mannschaft heran und es gab schließlich noch Siege von Kurt Fredershausen und Kay Froß. Gerhard Bergauer und Rudi Schäfer remisierten. Die Mannschaft liegt aber immer noch auf dem drittletzten Platz, der am Ende zum Nichtabstieg reichen könnte.

Ein Glanzlicht des Spieltages war der klare 7:1 Sieg von Bad Soden 5 gegen Raunheim 4, beide Mannschaften hatten dabei viele Ersatzspieler. Wahrscheinlich reicht es aber nicht mehr zum Aufstieg, was sehr schade ist! Es gewannen Hans-Walter Schmitt, Ruben Rittberger, Frederik Stobbe, Roland Bettenbühl, Sewa Gerassimov und Lukas Hauck; Jan Werndl gewann kampflos.

Bei den Kindermannschaften gab es bis auf eine Ausnahme nur noch hohe Niederlagen gegen überstarke Gegner. Bad Soden 6 war chancenlos beim Tabellenführer aus Groß-Gerau 3 und verlor folgerichtig mit 0:5.

Bad Soden 7 verlor bei Nied 4 nur 0:4, da am letzten Brett beide Spieler nicht antraten.

Bad Soden 8 hatte auch keine Chance bei Sulzbach 3 und verlor ebenfalls mit 0:5.

Aber unsere jüngsten Talente von Bad Soden 9 schafften gegen Hofheim 8 einen tollen 3:2 Sieg, das ist der zweite Sieg hintereinander, so kann es weiter gehen! Die vollen Punkte holten Andreas Haller, Daniel Senko sowie Daniel Walter.

Die letzten beiden Runden der Saison finden am 30. März und 27. April 2014 statt!

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://schachclub-badsoden.de/wp/1218/erste-bleibt-dran/