Schachclub Bad Soden

 
> Start
> Aktuelles
> Termine
> Mannschaft + Fotos
> Ergebnisse
> Schach+Training
> Verein
> Jugendschach
> Kontakt
> Archiv
> Links
>

Suche:                       

 
   
   

Aktuelle Nachrichten (alle bisherigen Meldungen im Archiv)

     Bericht zur 8.  Runde vom 15. Februar 2009 (Saison 2008/2009)

Aufstieg und weitere gute Ergebnisse 

Es ist vollbracht: Bad Soden 1 steigt wieder in die MTS Liga auf! In der vorletzten Runde gewann Bad Soden gegen Rüsselsheim 1 das „Big Point“ Duell klar mit 6:2, auch wenn das Endergebnis deutlicher ausfiel als es war. Die Sodener ließen auch von der Aufstellung nichts anbrennen. So erlaubte man sich den Luxus, einen vermeintlich schwächeren Spieler zu Hause zu lassen, da man noch einen besseren Ersatz hatte, dafür musste Bad Soden 2 leiden und durfte nur zu siebt antreten. Es gewannen Thomas Rödiger, Gerolf Dietz (der zwischenzeitlich schon 2 Minusbauern hatte) sowie Ulrich Götting und der starke Ersatzspieler Reiner Martin. Die restlichen halben Punkte holten Dr. Friedrich Bittner, Daniel Großjohann, Ralf Kellerwessel und Raimund Zöller. In der letzten Runde wird nun im direkten Vergleich mit Eschborn 2 noch der Titel ausgespielt, allerdings reicht Bad Soden 1 schon ein Unentschieden. 
Dramatisch ging es bei dem Spitzenduell zwischen Bad Soden 2 und Kelsterbach 2 zu. Beim Zwischenstand von 3,5:3,5 unterlief an Brett 2 einem Kelsterbacher ein fataler Fingerfehler, weil er seinen Turm auf einem bereits gedeckten Feld los lies, sodass Klaus Noha die Figur gewann und somit auch den entscheidenden Punkt zum Mannschaftssieg holte. Außerdem gewannen Robert Ackermann, Geir Smith-Meyer und Bodo Große und Peter Hegner holte am Spitzenbrett ein Remis. Bad Soden 2 liegt nun auf dem lauernden 3.Platz in der Tabelle und kann jetzt doch noch aufsteigen, sofern Mörfelden oder Tabellenführer Hochheim 2 beim schweren Spiel gegen Kelsterbach 2 noch patzen.
Bad Soden 3 wollte unbedingt gegen Taunus 2 noch mal punkten das gelang da Taunus 2 mit einer ersatzgeschw
ächten Mannschaft antrat. Bad Soden 3 gewann somit klar mit 6,5:1,5 und kann jetzt ganz entspannt in der letzten Runde bei Eschborn 3 antreten. Zu den 2 kampflosen Siegen von Marc Basedow und Stefan Meyer addierten sich noch die Siege von Börries Wendling, Dieter Ruppel, Rudi Schäfer und Sven Leßmann sowie ein Remis von Daniel Pohlke.
Bad Soden 4 musste 4 Bretter kampflos abgeben und verlor klar bei Eppstein 3 mit 1:7. Lediglich Matias Thomsen gelang ein Sieg, der bisher alle seine 4 Spiele gewann. Die Mannschaft muss damit leider absteigen, war aber letztes Jahr erst aufgestiegen, also kein Beinbruch.
Auch Bad Soden 5 spielt  nach der 1:5 Niederlage gegen Hattersheim 4 eine Klasse tiefer. Immerhin gelang Frederich Illhard als Jugendspieler ein Sieg gegen einen Spieler mit 1.000 DWZ und erspielte sich damit seine erste DWZ Auswertung.
Bad Soden 6 war auch ersatzgeschwächt und verlor gegen den Tabellenführer und Aufsteiger aus Hofheim 8 mit 1:5. Der Ehrenpunkt gelang Ben Luca Neukranz, der frisch vom Winterurlaub zurückkam.
Auch Bad Soden 7 verlor mit 1:5 gegen Sulzbach 3 , lediglich Alan Downing konnte gewinnen.
Bad Soden 8 verlor gegen eine reine Erwachsenenmannschaft aus Nauheim 2 glatt mit 0:5.  
Bad Soden 9 gegen Raunheim 4 ging
erfreulicherweise 2,5:2,5 unentschieden aus. Die Spitzenbretter Georg Fidlschuster und Kevin Kookpari gewannen und Milad Emami spielte Remis. 
Noch besser machten es die Spieler von Bad Soden 10 beim 3:2 gegen Hofheim 10, die Ihren ersten Sieg feiern konnten. Endlich mal ein Gegner auf Augenhöhe. Ruben Rittberger und die Brüder Eugen und Nikita Cernomazov gewannen zum ersten Mal Ihre Partien.

Am kommenden Freitag, den 20.02.09 findet auch die Jahreshauptversammlung statt, wo ein neuer Jugendwart gesucht wird.

Wer auch mal Lust hat Schach zu spielen, der kann gerne freitags um 18 Uhr für Kinder und ab 20 Uhr für Erwachsene beim Schachclub Bad Soden vorbei schauen. 

Beachten Sie weitere Meldungen im Archiv

[zurück zur Startseite]